Clubmeisterschaften 2020

Liebe Mitglieder,

die Clubmeisterschaften sind das sportliche Highlight des Golfclubs. Dieses Jahr waren ja besondere Bedingungen mit den Einschränkungen durch Corona. Dennoch konnten wir, Dank eines guten Hygienekonzeptes, des Engagements des Serviceteams, der Greenkeeper, des Platzwarts, Kai´s Restaurant und manchen Helfern die Clubmeisterschaften in einem der Bedeutung der Veranstaltung angemessenen Rahmen auch mit einer offiziellen Siegerehrung durchführen. Auf Basis der Erfahrungen der vergangenen Jahren haben wir versucht, den Anliegen, Vorschlägen und Erwartungen der Mitglieder gerecht zu werden und dabei die organisatorischen Notwendigkeiten und Restriktionen nicht zu vernachlässigen. Unser Ziel war es eine sportlich herausfordernde Clubmeisterschaft durchzuführen, die die Teilnehmer begeistert.

Die Vierer Clubmeisterschaft  und die Ehepaar/Paar Clubmeisterschaft hatten ja die Sieger bereits am 12.Juli 2020 und am 9. August ermittelt. Und auch die Jugend hatte ihr Wettspiel bereits am 10. August 2020 durchgeführt. Am 16. August 2020 fand schließlich auch noch die Kurzbahn-Clubmeisterschaft statt, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Das besondere an der Kurzbahn-Clubmeisterschaft ist ja, dass hier die „Longhitter“ keinen echten Vorteil haben, da es viel mehr auf die Fähigkeiten im kurzen Spiel ankommt. So haben auch diejenigen eine realistische Chance, ganz vorne dabei zu sein, die man sonst nicht so oft bei den Brutto Siegern findet. Somit hat sich inzwischen die Kurzbahn-Clubmeisterschaft als fester Bestandteil der Clubmeisterschaften des Golfclubs Burg Overbach etabliert. Eine Besonderheit, die nicht viele Golfclubs aufweisen können.

Nun zurück zum Wochenende der Clubmeisterschaften des GCBO, bei denen wir am Samstag und Sonntag die Gesamt-Clubmeisterin und den Clubmeister ermittelt haben sowie die ClubmeisterInnen der AK 30, AK 50 und AK 65. Es war eine echte organisatorische Herausforderung dies alles unter einen Hut zu bekommen. Dank des Engagements und unermüdlichen Einsatzes des Serviceteams um Antonio Catalan und der tatkräftigen Unterstützung und dem fachlichen Rat von Frenk Mäuler ist es schließlich gelungen, das „Mammutprojekt“ in die Tat umzusetzen. Die besondere Herausforderung war es, dass wir am Samstag 2 Runden für die Clubmeisterschaft, 1 Runde für die AKs und am Sonntag die Entscheidungsrunde für die Clubmeisterschaft und die AKs spielen wollten, und zusätzlich einen Clubmeisterschaftsbecher, für diejenigen, die nicht an den Clubmeisterschaften teilnehmen wollten. Außerdem war die Idee, dass wir für jede Runde die Fahnenpositionen wechseln. Ehrlich gesagt, wußten wir am Freitag noch nicht genau, wir wir die insgesamt 75 Teilnehmer plus 8 Teilnehmer des Clubmeisterschaftsbechers auf die Runde schicken können, so dass zwischen den Runden eine angemessene Pause ist und wir auch die Fahnenpositionen neu stecken können. Daran haben Antonio, Frenk und Natalie bis spät abends getüftelt und es schließlich perfekt hinbekommen.

Gestartet wurde dann am Samstag um 7:30 von Tee 1 und von Tee 10. Das Wetter war etwas bewölkt, aber OK. Zwischendurch gab es mal ein paar Regentropfen, ansonsten war der Tag trocken. Der Platz war in einem hervorragenden Zustand mit schnellen, frisch gemähten Grüns. In der Pause hat Rudi Hauser zusammen mit dem Spielführer die Fahnen neu gesteckt und dann ging es um 12:30 bereits auf die 2. Runde. Die Stimmung der Teilnehmer war prima! Auch wenn nicht jeder seine sportlichen und golferischen Ziele umsetzen konnte, war das Fazit nach dem ersten Tag, dass alle sehr zufrieden waren und den Tag genossen haben. „Tolle Veranstaltung“ war die häufigste Aussage. Nach anstrengenden 2 Runden am Samstag ging es dann am Sonntag um 10:40 etwas entspannter los. Wieder von Tee 1 und von Tee 10, wobei diejenigen, die noch um einen der begehrten Meisterplätze kämpften von Tee 10 starteten, damit sie am Ende am Grün 9 gebührend empfangen werden konnten. Das Wetter war erstaunlich gut. Mehrheitlich schien die Sonne und die Stimmung der Teilnehmer konnte nicht besser sein – bis auf die sportlichen Enttäuschungen, die fast jeder in irgendeiner Form hinnehmen musste. Clubmeisterschaften sind eben besonders! Es gab Dramen an der 14 und überraschende Eagels an der 16. Alles war dabei und keiner der Sieger konnte sich sicher sein, dass er am Ende gewinnt. Die Spielergruppen, die von Tee 10 gestartet waren, wurden ab 15:00 am Grün von Loch 9 von begeisterten Zuschauern mit Applaus, Sekt, Kölsch oder alkoholfreien Getränken empfangen. Die Stimmung und die Anzahl der Zuschauer stieg je näher die Siegerflights kamen. Bei den Damen war es bis zum Schluß spannend und Lotta Weesbach, die am Finaltag noch sechs Schläge hinten lag, konnte sich am Ende mit 265 Schlägen doch noch gegen die erfahrene Spielerin Ingrid Pilatzki mit zwei Schlägen Vorsprung durchsetzen. Bei den Herren führte nach zwei Runden Jan Christoph Tix mit einem Schlag Vorsprung vor Joscha Robert. Am Ende setzte sich die Erfahrung von Joscha gegenüber seinem ehemaligen Golfschüler Jan Christoph durch. Sein Birdie an Loch 9, vom zahlreichen Publikum bejubelt, sicherte Joscha Robert schließlich den Sieg mit 221 Schlägen und Jan-Christoph Tix musste sich nach ebenfalls hervorragendem Spiel mit dem Vizeclubmeister zufrieden geben. Er hat aber als junger Spieler  noch oft die Gelegenheit, sich den Titel des Clubmeisters zu sichern und irgendwann wird es klappen. Auch bei den AK´s gab es hervorragende Wettkämpfe und „battles“ bis zum Schluß. Die Ergebnisse finden sich in der Ergebnisliste (Link:https://overbach.cio.golf/cio/tournament-calendar/download-ELdocument/1080 ).

Um 19 Uhr begann dann die Siegerehrung mit Abendessen und geselligem Austausch. Viele Löcher wurden in den Gesprächen nochmal virtuell „nachgespielt“ und manche Aussage „hätte ich doch...“ und „soo knapp am Loch vorbei“ machte die Runde. Unser Präsident Andreas Blum eröffnete nach der Vorspeise die Siegerehrung. Er und unser Spielführer bedankten sich bei Antonio Catalan und seinem Serviceteam für den unermüdlichen Einsatz für das reibungslose Gelingen der Clubmeisterschaft. Einen besonderen Dank richtete unser Präsident an Frenk Mäuler für seine mehr als tatkräftige Unterstützung und überreichte ihm für sein Engagement einen Sonderpreis. Anschließend überreichte er zusammen mit dem Spielführer Rainer Kenner die Preise für die  ClubmeisterInnen und VizeclubmeisterInnen der Kurzbahn-, Vierer-, Ehepaar/Paar- und Jugend-Clubmeisterschaften Nach der Hauptspeise wurden dann die ClubmeisterInnen und VizeclubmeisterInnen in den AK´s und die Gesamt-Clubmeister Damen und Herren gebührend gefeiert und geehrt. Andreas Blum erwähnte, dass ja unser neuer Clubmeister Joscha Robert als ehemaliger Trainer „ein wenig“ am Erfolg von Lotta Weesbach und Jan Christoph Tix mitgewirkt hat. Insgesamt war die Clubmeisterschaft ein rundum gelungenes Ereignis, das den Teilnehmern und den Verantwortlichen im Club sehr viel Spaß gemacht hat. Und nächstes Jahr, so versprach Antonio Catalan werden wir noch einen draufsetzen und für die Zuschauer ein Livescoring anbieten.

Nach 2 Tagen Mühe und Arbeit konnte eine sehr schöne Bildergalerie zusammengestellt werden. Hierfür ein ganz großes Dankeschön an Sandra Mäuler.

Rainer Kenner

Spielführer

 

Links zu den Ergebnislisten der Clubmeisterschaften:

Vierer: https://overbach.cio.golf/cio/tournament-calendar/download-ELdocument/1056

Ehepaar/Paar: https://overbach.cio.golf/cio/tournament-calendar/download-ELdocument/1066

Jugend: https://overbach.cio.golf/cio/tournament-calendar/download-ELdocument/1098

Kurzbahn: https://overbach.cio.golf/cio/tournament-calendar/download-ELdocument/1067

Clubmeisterschaftsbecher:https://overbach.cio.golf/cio/tournament-calendar/download-ELdocument/1108

Gesamt-Clubmeister und AK´s: https://overbach.cio.golf/cio/tournament-calendar/download-ELdocument/1080

ServiceCenter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bildergalerie

©2020 Golfclub Burg Overbach e.V.. All Rights Reserved. Designed By M.IT Service UG

Search

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.